Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Tänze weltweit von A bis Z : Tanznamen - Tanzarten - Tanzstile

Aufgelistet mit Erklärungen und Beispielen sind hier sehr verschiedene mehr oder weniger bekannte Tänze

Es liegt in der Natur der Menschen, sich rhythmisch zu bewegen und zu tanzen. Im Laufe der Zeit haben sich weltweit hunderte Tanzarten bzw. Tanzstile entwickelt. Einen kleinen Einblick in die große Welt des Tanzes wird hier auf dieser Seite vermittelt. Aufgelistet mit Erklärungen und Beispielen sind hier sehr verschiedene mehr oder weniger bekannte Tänze.



ALTERSVORSPRUNG - Reife Frauen finden hier junge Männer. Ältere Herren finden hier junge Frauen.
Lernen Sie den Partner ab 5 Jahre Altersunterschied kennen.
Treffen Sie Singles welche ebenfalls den jüngeren oder älteren Partner suchen.

Eventuell findet der tanzfreudige Besucher des Tanz-Portals hier seinen Lieblingstanz oder auch sein Lieblingstanz ist hier gar nicht verzeichnet. Dann erbittet der Tanzmeister ( Webmaster ) eine Information an ralph.kaestner@web.de. Besonders werden eventuelle Informationen und Hinweise natürlich von Tanzschulen erwartet. Informationen über spezielle Tanzarten bzw. Tanzstile im Lehrprogramm einer Tanzschule werden dann gerne auf der Seite Tanzschulen eingearbeitet.





facebook.com/groups/Tanzab30

Tanznamen - Tanzarten - Tanzstile

Afrikanischer Tanz Unter Afrikanischer Tanz werden im Allgemeinen Tänze unterschiedlichster Art in Subsahara-Afrika verstanden. Die Tänze werden meistens von Trommeln begleitet.
Bachata Bachata ist eine aus der Dominikanischen Republik stammende Musikrichtung und der dazugehörige Tanz.
Balboa Balboa ist ein Paartanz aus der Familie der Swing-Tänze, der erstmals in den 1930er- und 1940er-Jahren in Mode war und sich auch heutzutage wieder einiger Beliebtheit erfreut.
Bauchtanz Orientalischer Tanz, im Volksmund auch bekannt als Bauchtanz, ist ein meist von Frauen in speziellen Kostümen zu orientalischer Musik ausgeführter Tanz.
Bhangra Bhangra ist ein Punjabi-Volkstanz, der seinen Ursprung im Punjab, einem Gebiet im Nordwesten Indiens und in Pakistan hat.
Bharatanatyam Bharatanatyam oder Bharatnatyam ist einer der acht klassischen Tanzstile in Indien. Seine Wurzeln liegen in der südindischen Tempelkultur und sind im Natyashastra festgehalten.
Bolero Der Bolero ist ein spanischer Tanz in mäßig geschwindem 3/4-Takt.
Bolivianische Tänze In Bolivien gibt es eine Vielzahl an Volkstänzen. Hier kann zwischen Tänzen der indigenen Bevölkerung, der europäischen Einwanderer, der afrikanischen Einwanderer und denen der Mestizen unterschieden werden.
Bollywood-Tanz Als Bollywood-Tanz bezeichnet man Modetänze und Partytänze, die sich an die Tanzeinlagen indischer Filme anlehnen. Namensgeber ist Bollywood, die größte indische Filmproduktion in Mumbai.
Boogie-Woogie Boogie-Woogie ist ein Gesellschafts- und Turniertanz aus der Familie der Swing-Tänze, der paarweise getanzt wird.
Breakdance Breakdance ist eine ursprünglich auf der Straße getanzte Tanzform, die als Teil der Hip-Hop-Bewegung unter afroamerikanischen Jugendlichen in den frühen 1970er Jahre entstanden ist.
Burlesque Burlesque ist eine Gattung des US-amerikanischen Unterhaltungstheaters hauptsächlich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Die Künstlerinnen entkleideten sich nicht vollständig, sondern entledigten sich nur gewisser Kleidungsstücke.
Cancan Der Cancan ist ein schneller französischer Tanz im 2/4-Takt, der sich um das Jahr 1830 in Paris aus der populären Quadrille ableitete. Im Moulin Rouge gehört der Cancan bis heute zu den Attraktionen.
Capoeira Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst bzw. ein Kampftanz, dessen Ursprung auf den afrikanischen NíGolo zurückgeführt wird.
Cha Cha Cha Der Cha Cha Cha in seiner weltweit verbreiteten westlichen Variante gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen des Tanzsports und wird als Bestandteil des Welttanzprogramms in Tanzschulen unterrichtet.
Chacarera Chacarera ist ein sehr fröhlicher, leicht erlernbarer, traditioneller, argentinischer Volkstanz, der als Paar getanzt, aber in einer Gruppe eingearbeitet werden kann.
Charleston Der Charleston ist ein US-amerikanischer Gesellschaftstanz des 20. Jahrhunderts. Er wurde nach der Hafenstadt Charleston in South Carolina benannt.
Coco Der Coco ist ein Rhythmus und Tanz der brasilianischen Musik. Der Paartanz wurde erstmals in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erwähnt.
Contra Dance Der zeitgenössische Contra Dance ist ein Tanz nach Ansage, dessen Abläufe im Takt der Musik in sich gegenüberstehenden Linien, den sogenannten Gassen, getanzt werden.
Cumbia Die Cumbia ist eine Musikrichtung sowie der zugehörige Paartanz aus Kolumbien. Die Cumbia vermischt vielschichtige Rhythmusstrukturen afrikanischen Ursprungs mit spanisch beeinflussten Melodien und lyrischen Formen.
Discofox Discofox ist ein Gesellschaftstanz, der paarweise getanzt wird. Der Discofox ist der Paartanz, der am häufigsten in Tanzlokalen, Diskotheken und Clubs getanzt wird.
Foxtrott Der Foxtrott ist ein Gesellschaftstanz, der paarweise getanzt wird und zu den Standardtänzen des Welttanzprogramms gehört. Entstanden ist der Foxtrott zwischen 1910 und 1915 in Nordamerika.
Flamenco Flamenco ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Liedern und Tänzen aus Andalusien. Er gilt als traditionelle spanische Musik, geht jedoch auf Einflüsse unterschiedlicher Kulturen zurück.
Frevo Frevo ist ein brasilianischer Musikstil aus Pernambuco und wird vor allem zum Karneval in Recife und Olinda gespielt. Getanzt wird dazu vor allem in der Hocke, angereichert mit akrobatischen Sprüngen und Verrenkungen.
Gogo-Tanz Gogo-Tanz ist eine sehr moderne, energiegeladene, körperbetonte und sehr sexy Tanzform. Gogo-Tänzerinnen und auch Gogo-Tänzer fungieren als Vortänzer in Discotheken und Abendlokalen.
Griechische Tänze Die Tradition des griechischen Tanzes wird in unserer Zeit von vielen Volkstanzgruppen und Laien in den Trachten der Region gepflegt. Die Darbietung erfolgt in Gruppen, zu Paaren oder einzeln im jeweiligen Tanzstil.
Gummistiefel-Tanz Der Gummistiefel-Tanz, ist ein moderner afrikanischer Tanz, der häufig von Tanzgruppen Südafrikas, aber auch weltweit bei Tourneen von Tanzgruppen getanzt wird. Dieser Tanz gilt als einer der Vorläufer des Stepptanzes.
Haka Der Haka ist ein ritueller Tanz. Mut, Ärger, Freude, oder welche Gefühle auch immer, werden durch die Bewegungen der einzelnen Körperteile ausgedrückt. Das Äußere drückt das Innere aus.
Halay Beim Halay wird typischerweise nebeneinander in Reihe getanzt, wobei sich die Tänzerinnen und Tänzer mit den kleinen Fingern einhaken, an der Hand halten oder sich an den Schultern fassen.
Hip-Hop Hip-Hop ist eine Musikrichtung bzw. ein Tanz mit den Wurzeln in der schwarzen Funk- und Soul-Musik.
Hula Hula ist ein erzählender Tanz, der sich in Hawaii entwickelte.
Indischer Tanz In Indien hat der Tanz einen religiösen Ursprung. In der Hindu-Mythologie ist der Tanz eine heilige Handlung, eine Aktivität, die älter ist als die Erde selbst. Es gibt sehr viele regionale Tänze, von denen der Bharatanatyam am bekanntesten ist.
Irischer Tanz Irish Dance beinhaltet verschiedene Volkstänze, die allein, in Paaren oder in Gruppen getanzt werden können. Hinzu kommen in neuerer Zeit irische Tanzshows wie Riverdance.
Jazz Dance Jazz Dance ist eine in den USA entstandene Form des zeitgenössischen Tanzes bzw. zeitgenössischen Gesellschafts- und Kunsttanzes. Ursprünglich war die musikalische Grundlage die Jazzmusik.
Jive Jive ist ein Gesellschafts- und Turniertanz im 4/4-Takt. In Tanzschulen wird er bei ca. 32 bis 44 Takten pro Minute getanzt, auf Turnieren bei 42 bis 44 Takten pro Minute. Der Jive gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen.
Kathak Kathak ist ein indischer Tanzstil, der vor allem in Nordindien, im Punjab und im Bundesstaat Uttar Pradesh verbreitet ist.
Kathakali Indien Kathakali ist eine expressive Form des indischen Tanzes oder Tanzdramas, die vor allem im südindischen Bundesstaat Kerala gepflegt wird.
Kizomba Afrika Kizomba ist sowohl ein Tanz als auch eine Musik aus Angola, der sich in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren entwickelte.
Kuchipudi Indien] Kuchipudi ist eine klassische indische Tanzform aus dem südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh. Kuchipudi ist auch der Name eines kleinen Dorfes im Taluk Divi des Distrikts Krishna.
Lambada Lambada ist ein Paartanz, der aus Brasilien stammt. Es handelt sich um eine Kombination der Tänze Merengue und Carimbó.
Limbo Der Limbo ist ein Tanz, der seinen Ursprung auf der westindischen Insel Trinidad hat. Er wurde traditionell eine Woche nach einem Begräbnis getanzt.
Lindy Hop Lindy Hop ist ein Tanzstil aus den 1930er Jahren in den USA, der als Vorläufer der Tänze Jive, Boogie-Woogie und des akrobatischen Rock and Roll gilt. Er gilt als der ursprüngliche Swing-Tanz.
Line Dance Line Dance wird wie der Name schon sagt, in Linien neben- und hintereinander getanzt. Häufig wird nach Country- und Westernmusik getanzt.
Mambo Mambo ist eine Musikart, die sich nach 1930 in Kuba entwickelt hat, und den dazugehörigen Tanz, der parallel zur Musik entstand. Der Mambo gehört nicht zum Welttanzprogramm und nicht zum normalen Kursangebot einer Tanzschule.
Merengue Merengue ist eine lateinamerikanische Musikrichtung aus der Dominikanischen Republik und der dazugehörige Tanz. Merengue wird als Paartanz getanzt. Charakteristisch für den Tanzstil ist bei jedem Schritt eine markante Hüftbewegung.
Milonga Schon im 19. Jahrhundert erfreut sich die Milonga als Volkstanz großer Popularität. Tänzerisch gilt die Milonga als die schnelle Vorläuferin des Tangos. Sie wird mit ausgewählten Tangobewegungen getanzt.
Odissi Odissi ist ein traditioneller indischer Tanz. Es gehört zu den sieben führenden klassischen indischen Tanzformen.
Orientalischer Tanz Orientalischer Tanz, im Volksmund auch bekannt als Bauchtanz, ist ein meist von Frauen in speziellen Kostümen zu orientalischer Musik ausgeführter Tanz.
Paso Doble Der Paso Doble ist ein spanischer Tanz. Seit 1945 ist er Turniertanz und seit 1963 im Welttanzprogramm enthalten. Der Paso Doble ist ein progressiver Tanz, das heißt man bewegt sich während des Tanzens durch den Saal.
Pole Dance Pole Dancing ist der ästhetische und kraftvolle Tanz an der Stange (Pole). Pole Dancing ist eine Mischung aus Zirkus-Akrobatik, klassischer Tanztechnik und den sexy Bewegungen aus dem Bereich der Striptease-Clubs.
Quickstepp Der Quickstepp soll überquellende Lebensfreude ausdrücken und ist nach der Turnier- und Sportordnung der letzte der fünf Standardtänze in Turnieren. Charakteristisch ist das Spritzige und Freudige des Tanzes.
Rock and Roll Rock and Roll ist ein nicht klar umrissener Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er- und frühen 1960er-Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.
Rollstuhltanz Der Rollstuhltanz ist eine Behindertensportart, bei der sich Rollstuhlfahrer, teilweise mit nichtbehinderten Partnern, im Tanz zu Musik bewegen. Das Spektrum beim Rollstuhltanz reicht vom klassischen Tanz bis zur Moderne und künstlerischen Ausdrucksformen.
Rumba Rumba ist ein Paartanz kubanischer Herkunft, der etwa seit dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts in vielen Industrieländern zu den Gesellschafts- und Turniertänzen zählt.
Salsa Die Salsa ist ein moderner Gesellschaftstanz aus Lateinamerika, der paarweise oder in der Gruppe getanzt wird.
Samba Der Samba ist ein Gesellschaftstanz im 2/4-Takt, der sich aus dem im Laufe des 19. Jahrhunderts entstandenen gleichnamigen brasilianischen Volkstanz mit afrikanischen Wurzeln entwickelte.
Schlangentanz Im sogenannten Schlangentanz der Alten Welt werden von der Tänzerin entweder die Bewegungen von Schlangen nachgeahmt, oder sie tanzt mit einer oder mehreren Schlangen an ihrem Körper.
Seiltanz Als Seiltanz bezeichnet man eine Aktion, bei der eine oder mehrere Personen auf einem straff gespannten oder durchhängenden Seil laufen, tanzen und andere Kunststücke ausführen.
Sirtaki Der Sirtaki ist ein Tanz aus dem Film Alexis Sorbas von 1964, der durch seine Bekanntheit meist als griechischer Volkstanz wahrgenommen wird. Er wird in einer Reihe getanzt, die Tänzer legen ihre Arme über die Schultern der Nachbarn.
Square Dance Ein Volkstanz, der in den USA entstanden ist. Die verschiedenen Tanzfiguren, die im Square Dance benutzt werden, basieren auf traditionellen Volkstänzen der verschiedenen Völker, die in die USA eingewandert sind.
Stelzentanz Tanz auf Stelzen. Durch ihre hohe Erscheinung sorgen meist professionelle Stelzenläufer als Gaukler auf Festen für Aufmerksamkeit.
Stepptanz Der Stepptanz wurde im 19. Jahrhundert in den USA entwickelt und ist heute überall auf der Welt bekannt. Mit je zwei Metallplatten vorne und hinten an den Schuhen angebracht, werden beim Tanzen rhythmische Klänge erzeugt. Tap Dance
Swing Mit Swing wird eine ganze Familie von Tänzen bezeichnet, die Ende der 1920er Jahre in den USA entstanden sind. Als Blütezeit sind die 1930er und 1940er Jahre zu sehen.
Table Dance Table Dance ist eine in Nachtclubs etablierte Form des erotischen Tanzes. Dabei treten aufreizend bekleidete Frauen und auch Männer auf einer Bühne oder einem Tresen nahe dem Publikum auf.
Tango Der Tango gehört seit September 2009 zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit der UNESCO. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts hat sich der Tango in verschiedenen Formen von Buenos Aires aus in der gesamten Welt verbreitet. Tango Argentino.
Tarantella Die Tarantella ist ein aus Süditalien stammender Volkstanz. Sie zeichnet sich durch eine schnelle Musik im 3/8- oder 6/8-Takt aus. Vermutlich wurde ihr Name von der Stadt Tarent in Apulien abgeleitet.
Tribal Dance American Tribal Style Belly Dance ist ein moderner Gruppentanz amerikanischen Ursprungs, der viele Elemente des orientalischen Tanzes vereinnahmte und veränderte.
Türkische Volkstänze Türkische Volkstänze sind traditionelle Tänze, die überwiegend in der Türkei und in den türkischen Siedlungsgebieten verbreitet sind. Für die türkischen Minderheiten in Europa, Amerika und Australien stärken diese Tänze ihren kulturellen Zusammenhalt.
Twist Der Twist war ein Modetanz im 4/4-Takt, der in den frühen 1960er Jahren populär wurde und zu Rock and Roll, Rhythm and Blues oder spezieller Twist-Musik getanzt wird.
Volkstanz Volkstänze oder Folkloretänze sind Tänze, die zu traditionellen Volksfesten oder in traditionellen Gesellschaften getanzt wurden und werden. Sie kommen praktisch in allen Kulturen vor und bilden zusammen mit der Volksmusik eine untrennbare Einheit.
Walzer Der Walzer ist ein Paartanz im 3/4-Takt. Der Walzer wird in geschlossener Haltung in schnellen Drehungen und mit einem festen Schrittmuster getanzt.
Wiener Walzer Mit etwa 60 Takten und 180 Schritten pro Minute ist der Wiener Walzer der schnellste Tanz des Welttansprogramms. Typisch sind dabei vor allem gleichmäßige Drehungen, möglichst ohne Pausen, sowie leichte Auf- und Abbewegungen.
Zeybek Der Zeybek ist ein türkischer Volkstanz, der größtenteils in der Ägäisregion und in der westlichen Mittelmeerregion getanzt wird.
Zouk Zouk ist sowohl ein Musikstil als auch ein Tanz. Der Tanz, ähnlich einem langsameren Lambada, ist besonders populär in Brasilien, den Niederlanden, Spanien und Großbritannien.
Zumba Zumba ist der eingetragene Markenname für ein Fitness-Konzept, das in den 1990er Jahren kreiert wurde. Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen.
Salsa ist Energie und Lebensfreude im 4/4 Takt. Die ganzheitliche, sanfte Bewegung, insbesondere der Hüfte, kann alle Energiebahnen zum Fließen bringen und sogar hartnäckige Blockaden lösen. Salsa ist viel mehr als nur ein gutes Mittel gegen kalte Hände und Füße. Die Salsa Entstehungsgeschichte: Der Salsa-Tanz ist wie die entsprechende Salsa-Musik eine Mischung aus afrokaribischen und europäischen Einflüssen. Über dessen genauen Entstehungsort gibt es heute noch geteilte Meinungen. Kolonialherren aus Spanien und Frankreich brachten ihre Tanzstile, wie den Kontratanz, dessen Elemente mit in den Salsa eingeflossen sind, mit in die Karibik. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelten sich in mehreren Ländern verschiedene Richtungen des Salsa-Tanzes. Letztendlich ist Salsa etwas, was man nicht verstehen, sondern fühlen muss.
Lindy Hop ist Freiheit und Improvisation beim Tanz. Lindy Hop entstand als erster Jazztanz und als Vorläufer des Boogie Woogie in den 30er Jahren in Harlem, New York und wurde zur Big Band Swing-Musik getanzt. Es ist ein dynamischer und bodenständiger Paartanz mit großer Bewegungsfreiheit und unbegrenzten Improvisationsmöglichkeiten. Wer die Technik beherrscht beginnt selber Figuren zu erfinden. Man kann die Musik mit dem Körper ausdrücken, auf den Partner eingehen und ausgesprochen kreativ sein. Lindy Hop, der ursprüngliche Swingtanz der Dreißigerjahre und Vierzigerjahre, ist wieder groß in Mode und erobert die Tanzflächen im Sturm.
Jive ist die sportliche und witzige Lebensfreude. Jive ist eine Bezeichnung für einen Tanz, der vielfältige verwandte Vorläufer afroamerikanischen Ursprungs hat. Dazu gehören zu Beginn der 1930er Jahre Lindy Hop, Blues und Swing. Amerikanische Soldaten brachten ihn um 1940 nach Europa, wo er bei der Jugend schnell sehr beliebt wurde. Der Jive bringt robuste Lebensfreude zum Ausdruck. Charakteristisch sind offene Figuren, diverse Kicks und Twist. Hauptmerkmal ist das leicht lockere Durchschwingen der Hüfte auf zwei und vier. Als ordinärer Tanz fand er aber nicht nur Freunde. Tanzpapst Alex Moore äußerte sich, dass er nie zuvor etwas Grässlicheres gesehen hätte. In England erfreut sich ein anderer Jive großer Beliebtheit. Anstelle der üblichen sechs Beats wird der Modern Jive wie der Lindy Hop auf acht Beats getanzt. Der Jive ist ein temperamentvoller, spritziger und lebensfroher Tanz.


LightInTheBox
Kleider für besondere Anlässe
Der Cha-Cha-Cha muss als erotisches Spiel getanzt werden. Aber im Gegensatz zur feurigen Rumba ist der Cha-Cha-Cha nur ein amüsanter, koketter Flirt. Man bindet sich nicht, man gefällt sich, man ist entzückt voneinander, man spielt, man brilliert, alles ohne Ernst, ohne Passion, ohne Erregung. Keck, fröhlich, perlend wie Sekt ist der Cha-Cha-Cha. Diese übermütige Natur des neuen Tanzes kommt schon in der Musik zum Ausdruck. Daher hat auch der Tanz eine Fülle von brillanten Figuren. Man darf die Beine in die Höhe werfen, man klatscht in die Hände, hüpft und stößt den Partner leicht mit dem Finger, man spielt Pinguin mit den Händen und Hüften, trennt sich und droht mit den Fingern und Augen. Aber ebenso rasch wie zur Trennung kommt es wieder zur Vereinigung. Nichts ist von Dauer, alles ist flüchtig und offen. Der Cha-Cha-Cha ist ein immer wechselndes, flüssiges Spiel mit Fliegen und Haschen, mit Kreisen und Fliehen. Beine, Arme, Hände und Finger, der ganze Körper, sogar die Augen sind in ständiger Bewegung. So müssen auch die Figuren getanzt werden, der aber Jeder und Jedem die Möglichkeit bietet, seine eigene Form zu interpretieren. Cha-Cha-Cha-Musik ist heiter und unbeschwert. Der Tanz ist ein amüsanter und koketter Flirt zwischen Ihnen und Ihrem Tanzpartner, die in frechen, offenen und geschlossenen Figuren miteinander spielen.


LightInTheBox
Kleider für besondere Anlässe



Yoekfashion - Schönheit und Größe sind kein Widerspruch. Gutes Aussehen ist auch mit Übergrößen möglich.



Parship - Finden Sie den Partner, der wirklich zu Ihnen passt
Hier Parship  Österreich
Hier Parship  Schweiz



50plus-Treff
Hier finden Sie Ihren Partner für
Liebe, Leben und Freizeit !
50plus-Treff  Österreich
50plus-Treff  Schweiz




LOVEPOINT - Unverbindliche Affären und Erotikabenteuer speziell für Frauen



Vistaprint - Visitenkarten, Stempel, Marketing-Produkte und viel mehr



SIE suchen den reichen und Erfolg verwöhnten Millionär / Milliardär ?
Dann dieses eBook speziell für Frauen.
KLICK und mehr ...



Hochzeitstrauringe
Eheringe Partnerringe Verlobungsringe aus Edelstahl Keramik Titan Silber Platin Gold Palladium Carbon



LoveScout24 - Erfolgreiche Partnersuche im Internet



Meet your Passion
Singles aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich hier.
Hier finden Sie einen Flirt, die große Liebe, ein leidenschaftliches Abenteuer oder den perfekten Freizeitpartner.



HIER informieren und
kaufen zum besten Preis !
Weitere Tänze finden Sie hier über die benutzerdefinierte Google-Suche :
Benutzerdefinierte Suche



Diese Seite Tanzarten auf Facebook teilen
Tanzab30 bei Facebook
Der Webmaster Ralph Kästner bei Facebook - Freunde herzlich willkommen
nach oben







Tanz ab 30 bis 65+ - Tanz und Unterhaltung für Damen und Herren im besten Alter
Manuell gepflegte Internet-Präsentation kultivierter Tanz-Locations
Kästner & Partner - Webdesign | Suchmaschinenoptimierung | Internet-Marketing
Verantwortlich für die Internet-Präsentation: Herr Ralph Kästner f | Holsteinstraße 37 | 04317 Leipzig
Telefon: 01577-1886163 | Telefax: 0341-3318795 | ralph.kaestner@web.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.) DE259056763
Gerichtsstand: Amtsgericht Leipzig
   OK 03.11.2017
Tanz Party Spaß Unterhaltung
für Erwachsene bei Google
!!!

zur Startseite Tanz ab 30 bis 65+      Partner-Link →
SKZ005600936745