Hier als Werbung für das Tanz-Portal Tanzab30/40/50 einige interessante Informationen zum Tanzen

Tanzen lernen - Tanzen gehen - Tanzen lassen und mehr

Tanzen und Tanzen kann sehr unterschiedlich sein. Die einen wollen wirklich nur tanzen und die anderen wollen tanzen und mehr. Oder auch die einen wollen tanzen und die anderen wollen tanzen lassen und noch viel mehr.

Eventuell nur Tanzen könnte der Turniertanz sein. Aber schon beim Tanz-Ball wollen die Gäste tanzen und mehr. Das Flanieren, Sehen und Gesehenwerden ist mindestens ebenso wichtig, wie das Tanzen. Hier kann man Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen und pflegen. Damen möchten gut situierte Herren kennenlernen, seriöse Herren in den besten Jahren wollen meist viel jüngere Damen etwas näher kennenlernen. Unbedingt sollte die Ball-Etikette beachtet werden. Darum ist ein Blick in den Ball-Knigge sehr zu empfehlen.

Tanzen und mehr ist überwiegend der Normalfall in Tanzlokalen, aber oft auch in Tanzschulen. Immer mehr finden nämlich normale Tanzveranstaltungen in den Räumlichkeiten von Tanzschulen statt. Auch beim Volkstanz ging und geht es immer um mehr. Viele Volkstänze erzählen eine Geschichte. Es geht um alltägliche Dinge des Lebens, verstärkt um das Thema Brautschau und Brautwerbung. Siehe dazu auch die Seite Verführung.

Und bei den vielen Über-Partys und Ab-Partys, zum Beispiel Ü30-Partys, Ü40-Partys und Ü50-Partys, geht es nicht nur um das Tanzen sondern um Spaß und mehr. Hier werden mehr oder weniger entsprechend dem Lebensalter Partner und Lebenspartner gesucht und gefunden. Besonders offensichtlich ist das natürlich beim Singletanz. Siehe dazu auch die Seite Dramatisches Singleproblem. Und wer besonders heftig feiern und tanzen und viel mehr erleben möchte, der sollte unbedingt in eine Russendisco gehen.

Und die schon etwas reiferen Damen sind sehr gut aufgehoben beim Verkehrten Ball und beim Wechselball. Hier findet Damenwahl statt und die Damen fordern zum Tanz auf und die Herren dürfen grundsätzlich den Tanz nicht abschlagen. Das ist natürlich prima für die Damen und auch die Herren wissen gleich was Sache ist. Und gerade hier wird aus Tanzen schnell mehr. Und Damen, die wirklich nur tanzen wollen, können ja in ein Tanzlokal mit Taxi-Tanz gehen oder sich sogar ihren professionellen Miettänzer bzw. Tanzbegleiter gleich selbst mitbringen.

Ein Familientanz für alt und jung bzw. für jung und alt ist so etwa wie ein kleiner Tanz-Ball mit Tanzen und mehr, nämlich Kontakte mit Freunden und Bekannten pflegen, Familienfeiern durchführen, auch Partnerschaften und Heiraten anbahnen und vermitteln. Manchmal soll es nach einem Familientanz auch Familienstreit und Ehekrach geben. Gesitteter und friedlicher sollte es da schon beim Tanztee und besonders beim Seniorentanz zugehen, geht es aber auch nicht immer.

Für Tanzen und mehr sind natürlich auch Tanzreisen geeignet und besonders für mehr sind die vielen Kurorte mit den recht vielen Tanzmöglichkeiten mit den überall lauernden Kurschatten bekannt. Und noch mehr ist der hier nicht unübliche Seitensprung.

Zum richtigen Tanzabend für Erwachsene gehört natürlich eine Live-Musik mit den zeitlich begrenzten Tanzrunden und auch mindestens einer größeren Pause. Und besonders interessant war damals und ist vereinzelt auch noch heute der gute alte Dorftanz im Dorfsaal mit dem Drachenfelsen. Zum richtigen Tanzabend gehören natürlich auch der Dicofox als populärster Paartanz in Deutschland und andere moderne Gesellschaftstänze.

Und wer tanzen will und es sportlich mag, der tanzt ZUMBA® und Damen, die es noch etwas erotischer mögen, die lernen und tanzen Pole Dance. Nicht so erotisch soll sein, ist aber doch, der Orientalische Tanz, auch bekannt als Bauchtanz.

Männer, die nicht selbst tanzen wollen oder können nennt man Tanzmuffel. Sie lassen eventuell tanzen, zum Beispiel beim Table Dance. Oft sind hier aber auch weibliche Gäste gern gesehen. Diese lassen Männer tanzen und das nennt sich dann Junggesellinnenabschied. Auch beim Table Dance soll es neben Tanzen lassen manchmal auch mehr sein. Zu beachten sind dabei Sperrgebietsverordnungen und Verrufende Orte. Weiteres dazu bitte auf der Seite Knigge für Nachtschwärmer. Interessantes zum Thema finden Sie auch auf der Seite Vergnügungssteuer.

Und wer so mit Tanzen nicht viel im Sinn hat, der geht singen zum Karaoke. Harte Männer und kernige Frauen eventuell nicht mehr ganz jugendlich tanzen gerne in der Gruppe beim Line Dance bzw. Countrytanz bei Westernmusik oft in speziellen Westernkneipen.

Wie im alltäglichen Leben, so auch beim Tanz und Tanzen und mehr, denken Sie bitte an einen ausreichenden Versicherungsschutz.

Wenn für Sie hier diese Seite interessant und hilfreich war, dann können Sie ganz freiwillig und ganz einfach als zufriedener Besucher des Tanz-Portal per PayPal Ihren Tanzgroschen an den Tanzmeister zahlen.

Zusammenfassend kann festgestellt werden: Tanzen ist doch in seinen verschiedenen Facetten ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Lassen wir also jedem sein Tanzen. Und neidisch auf andere wegen mehr wollen wir auch nicht sein. Ob mehr oder weniger, alles hat seine Zeit.